Startseite
Für Spezialsisten
Die Historie
Impressum
 

Das Brandenburger Tor 1989


Die Historie:

Als im Westen Deutschlands die Deutsche Bundespost Anfang der 1980er Jahre die ersten Versuche mit Telefonkarten unternahm, konnte der enorme Erfolg des neuen Abrechnungssystems für öffentliche Telefone nicht abgesehen werden. War das neue Kartensystem ursprünglich als Mittel der Kosteneinsparung gegenüber den Münztelefonen vorgesehen, wurden die Plastikkarten Ende der 1980er Jahre schnell von der Werbewirtschaft und von Sammlern entdeckt.

Brandenburger Tor - Puzzle-Karte links oben Brandenburger Tor - Puzzle-Karte Mitte oben Brandenburger Tor - Puzzle-Karte rechts oben
Brandenburger Tor - Puzzle-Karte links außen Brandenburger Tor - Puzzle-Karte Mitte Brandenburger Tor - Puzzle-Karte rechts außen
Brandenburger Tor - Puzzle-Karte links unten Brandenburger Tor - Puzzle-Karte Mitte unten Brandenburger Tor - Puzzle-Karte rechts unten

Die hier vorgestellte Ausgabe ist die erste Telefonkarten-Serie in Deutschland, die das Puzzle-System konsequent umsetzte. Vergleichbare Ausgaben gab es weltweit vorher nur in Frankreich und Dänemark.
Die Karten erschienen nacheinander, beginnend im Juni 1992.


Ungewöhnlich für die Telefonkarten aus dieser Zeit: Vorder- und Rückseite sind werbefrei!
Es befindet sich nur ein kleiner Copyright-Vermerk zum Bildnachweis jeweils am Text "TELEFONKARTE 6 DM".

Zahlreiche Publikationen berichteten über diese Ausgabe, die allgemeine Presse, wie auch Fachorgane:

 

Bericht im "TELEFON-KARTEN Journal" (TKJ), Nr. 6 / 1992:

Titelseite TELEFON-KARTEN Journal (TKJ) Nr. 6/1992

Bericht im TELEFON-KARTEN Journal (TKJ) Nr. 6/1992
TKJ 6 / 1992, "TK-PUZZLE in Deutschland", Seiten 64 und 65

 


www.Brandenburger-Tor-1989.de